Mani­fest für die Ver­kehrs­wen­de — Bau­stopp für Auto­bah­nen und exklu­si­ve Autoinfrastruktur

  • von

Wir for­dern von der Bun­des­re­gie­rung ein sofor­ti­ges Ende des Neu­baus, Wei­ter­baus und Aus­baus von Auto­bah­nen, Bun­des­stra­ßen und aller exklu­si­ven Auto­mo­bil-Struk­tu­ren. Die frei­wer­den­den Gel­der sol­len in eine sozi­al-gerech­te und öko­lo­gi­sche Ver­kehrs­wen­de umge­lei­tet wer­den. Nur so kann der Ver­kehrs­sek­tor bis Ende des Jahr­zehnts kli­ma­neu­tral wer­den, statt die Kli­ma­kri­se immer wei­ter anzuheizen.

Wir brau­chen eine Mobi­li­täts­wen­de: Erreich­bar­keit der Daseins­grund­funk­tio­nen, sozi­al und öko­lo­gisch gerech­te und zukunfts­fä­hi­ge Mobi­li­tät statt Inves­ti­tio­nen in über­hol­te kli­ma­schäd­li­che Sys­te­me. Dazu muss der moto­ri­sier­te Indi­vi­du­al­ver­kehr (MIV) Platz an den Umwelt­ver­bund (Fuß- und Rad­ver­kehr, ÖPNV, Bahn) abge­ben. Die rich­ti­ge Wei­chen­stel­lung dafür muss jetzt erfol­gen, indem der Stra­ßen­bau, der die Exklu­si­vi­tät des moto­ri­sier­ten Indi­vi­du­al­ver­kehrs immer wei­ter zemen­tiert hat, gestoppt wird.
Alle nach dem Kli­ma­ver­trag von Paris begon­nen Bau­ten sind zu prü­fen und gege­be­nen­falls abzu­bre­chen und zurück­zu­bau­en. Der Kli­ma­ver­trag und Kli­ma­schutz steht über ande­ren Verträgen.

Dezem­ber 2020, zum 5. Jah­res­tag des Kli­ma­ver­trags von Paris 2015

Unter­zeich­nen­de: aktu­el­le Lis­te auf der Inter­net­sei­te von auto­frei leben! Bei­trag “12. Dezem­ber 2020: 5 Jah­re Ver­trag von Paris”

Ihre Grup­pe möch­te das Mani­fest mit­zeich­nen? Bit­te Mail an: anti-autobahn@riseup.net