Am High­way ist die Höl­le los

A 94 lässt Anwoh­ner verzweifeln

Was wur­de um sie gerun­gen und gestrit­ten, um die A 94 durchs Isen­tal. Seit Anfang Okto­ber ist sie für den Ver­kehr geöff­net — und der Ärger ist groß. Denn die Lärm­be­las­tung hat sich als uner­träg­lich her­aus­ge­stellt. Selbst grund­sätz­li­che Auto­bahn-Befür­wor­ter befürch­ten nun, dass es sich um eine inak­zep­ta­ble Fehl­kon­struk­ti­on han­delt. Jetzt wer­den Sofort­maß­nah­men ver­langt: Tem­po­li­mits, Lärm­schutz, Flüs­ter­asphalt. Doch die Chan­cen ste­hen schlecht, wird doch der Lärm­emis­si­ons­schutz­richt­wert tat­säch­lich gar nicht überschritten.*

BR Fern­se­hen hat die­sen Bei­trag im Quer-Maga­zin vom 14.11.2019 gesendet.

Hier ist der Link zur BR-Mediathek.

Außer­dem gibt´s in die­ser Sen­dung noch das span­nen­de The­ma: “Apo­ka­lyp­se lähmt: Ist die Kli­ma­de­bat­te hys­te­risch?” Link zur kom­plet­ten Sendung

 

*Teaser­text vom BR.