Saa­le­tal ret­ten und A143 stop­pen: Es ist in Bewe­gung aber braucht Ihre Spende!

Lie­be  Unter­stüt­zer, Spen­de­rin­nen , Unterzeichner*innen der Petition!

Trotz der Som­mer­pau­se tut sich eini­ges im Kampf gegen die A143. In klei­nen Schrit­ten nähern wir uns dem gro­ßen Ziel. Beson­ders wich­tig ist, dass der Ver­ein der Natur­freun­de Sach­sen-Anhalt e.V. mit uns zusam­men­ar­bei­ten und die Kla­ge vor dem Euro­päi­schen Gerichts­hof füh­ren wird.

Und die bis­he­ri­ge Sum­me des Kla­ge­fonds von 7560 Euro, die von 76 Spen­de­rin­nen und Spen­dern zusam­men­ge­kom­men ist, zeugt von einem hohen Enga­ge­ment eini­ger Mit­strei­te­rin­nen und Mit­strei­ter. Vie­len Dank dafür!

Den­noch braucht der recht­li­che Kampf gegen den Bau der A143 im Saa­le­tal die Unter­stüt­zung Vie­ler. Es kann nur gelin­gen, wenn sich die mehr als 1000 Unter­zeich­ne­rin­nen und Unter­zeich­ner der Peti­ti­on noch ein­mal zusam­men­tun und gemein­sam für den Erhalt des Saa­le­tals kämp­fen und spenden.

Wir wis­sen das es ist nicht leicht ist, ange­sichts erfah­re­ner Rück­schlä­ge, ers­ter sicht­ba­rer Bau­maß­nah­men und der momen­ta­nen gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Situa­ti­on zuver­sicht­lich neue Schrit­te zu gehen. Doch wir hof­fen dar­auf, dass Ihr Euch von den guten Pro­gno­sen der Rechts­ex­per­ten (hier nach­zu­le­sen) und unse­rem Wil­len nichts unver­sucht zu las­sen, mit­rei­ßen lasst. Es ist die letz­te Chan­ce, die A143 doch noch zu stop­pen. Es wäre ein gro­ßer Erfolg für den Arten- und Kli­ma­schutz und gegen den unzeit­ge­mä­ßen Neu­bau von Autobahnen.

In die­sem Sinn erneu­ern wir unse­re Bit­te um Ihr & Euer Ver­trau­en und einen finan­zi­el­len Bei­trag für den Klagefonds.

Bit­te über­weist den Bei­trag, den ihr bei­tra­gen könnt, in den Klagefonds:
Kon­to: R. Voigt
IBAN: DE64 1007 7777 0509 5054 01
Ver­wen­dungs­zweck: Saa­le­tal – A 143
Oder direkt online per Paypal

Wei­te­re ermu­ti­gen­de Impul­se, die wir mit euch tei­len wol­len sind Bünd­nis­se, die sich auch ande­ren­orts gegen­über wei­te­ren Auto­bahn­vor­ha­ben zusam­men­tun – wie zum Bei­spiel im Dan­nen­rö­der Wald.

Wer sich wei­ter infor­mie­ren oder mit uns ins Gespräch kom­men möch­te dem sei­en zwei Ver­an­stal­tun­gen im Kino Luchs ans Herz gelegt:

• 10.9.20 Lesung: War­um das Auto kei­ne Zukunft hat und wir trotz­dem weiterkommen

• 27.10. noch der Film DAS GEHEIMNIS DER BÄUME geplant
(in Zusam­men­ar­beit mit AHA)

• Am 25.9. sind wir außer­dem auch ab 15.00 Uhr auf dem Straßenfest
der Lud­wig Wuchererstraße.

Wei­te­re Tipps zum Thema:
Die ZDF-Sen­dung Leschs Kos­mos “Kli­ma­neu­tra­les Euro­pa – aber wie?”

Ihre BI Saaletal